DALLAS STARS FANBLOG

18.05.2008 um 12:23 Uhr

Stars - Red Wings 2:1

Marty Turco hat seinen Fluch gebrochen und mit dem verkürzen auf 2:3 den Stars die Hoffnung gegeben noch vielleicht doch ins Stanley Cup Finale einzuziehen. Seit den Karrierebeginn in der Saison 2000/01 und 18 Spielen gewann er das erste Mal in Detroit. Mit 38 gehaltenen Schüssen wurde er Matchwinner und als 1st Star des Spieles gewählt.

Die Stars begannen das Spiel sehr stark und dominierten sogar die erste 10 Minuten. Daley wars der die Stars in Minute 10 in Führung brachte. Durch einen langen Pass von Turco auf Hagman, der dann auf Richards weiterpasste und dieser mit einem genialen Pass durch seine Füsse auf den Torschützen gab, wurde das schöne Spiel eingeleitet. Die Nummer 6 der Stars schloss dann einkalt ins Kreuzeck ab.

Detroit musste angreifen, den sie waren schon wie im letzten Spiel 1:0 hinten. DieAntwort kam im Powerplay. Hudler staubte Kronvall's Schuss auf Turco in der 15 Minute ab. Das sollte dann aber der letzte Fehler für Turco sein den mit einer glanzvollen soliden Leistung hielt er das Team im Spiel.

Und er machte nicht nur 38 Saves sondern bereitete auch noch Lundqvist's Treffer in Minute 26 vor. Joel Lundqvist schlenzte den Puck zauberhaft an Osgood vorbei und ließ ihn durch diese Schussgeschwindigkeit nicht den Hauch einer Chance. Starsgoalie Turco:" Es passiert nicht oft als Torhüter einen Assist zum Matchwinner vorzubereiten aber ich schau immer auf meine Kollegen um sie zu helfen."

Von all seinen Spielern wird Turco mit seiner tadellosen Leistung gelobt.

Starsverteidiger Daley:"Es war Marty's Nacht. Er ist ein besonderer Spieler, wie ein dritter Verteidiger für uns. Er passt manchmal besser als die meisten von uns, deshalb ging dieser Sieg auf sein positives Konto."

Das unglaubliche Geschah und nun folgt Spiel 6 zuhause von Montag auf Dienstag um 2 Uhr.

Red Wingstrainer Babcock: Keiner möchte zurück nach Dallas, aber ich denke nicht das alle bei Serienbeginn dachten es wird ein leichtes Spiel gegen die Stars. Die Stanley Cup Playoff's sind vermutlich nicht leicht."