Die Fette von nebenan..

05.03.2007 um 17:06 Uhr

Darf UNS vorstellen..

Uns.. warum UNS? Naja ich kann und will mich nicht akzeptieren.. Deswegen uns.. Einerseits bin ich die mit dem Hübschen Gesicht, den tollen Haaren, schönen Nägeln.. super Charakter und besten Humor..

Und dann gibt es noch mein 2tes ICH... die FETTE von nebenan.. die die das letzte mal über 150 Kg auf die Waage gebracht hat, und die die sich seitdem nicht mehr auf die Waage getraut hat.

 Traurig oder? Mit meinen 21 Jahren, null Selbstbewusstsein, keinen Job.. da bin ich nun... Werde ich geliebt? Ja klar werde ich das.. ich bin überzeugt davon das meine Familie, meine Freunde und mein Freund mich lieben.. andererseits - kann mich jemand lieben, wenn ich mich hasse?

 Oft frage ich mich wie es dazu kam.. ich war als Kind schon immer dick, aber das es so "ausartet" damit hat wohl niemand gerechnet. Auch ich nicht. Ich bin wahrscheinlich dieser typische Frustesser. Es gibt Tage da esse ich fast gar nichts, dann aber wiederrum. könnte ich essen ohne Ende. Wenn ich traurig bin, niedergeschlagen und mir denke, jetzt ist es auch schon egal.

Ich versuche es schon seit Jahren zu ändern, habe auch schon über 25kg abgenommen, aber dann kam fast das doppelte wieder rauf. Schrecklich eigentlich. Irgendwie fehlt mir das Durchhaltevermögen. Ich will nicht mehr DIE FETTE sein. Nein ich will endlich als Mensch gesehen werden. Ich will das sich die Leute nach mir umdrehen, weil sie mich hübsch finden und nicht um sich über mich lustig zu machen.

 Es ist schon soweit, das ich mich manchmal nicht mehr traue aus dem Haus zu gehen. Und der Job? Mich stellt doch sowieso keiner an. Wenn ich mich vorstellen gehe, denke die ich hätte eine Behinderung und kann nichts. Klar ich bin nicht fit, ich kann nicht 5 Stöcke rauf gehen ohne nach Luft zu schnappen. Aber ich meistere doch jeden Tag mein Leben, muss genauso aufräumen, einkaufen. Ich lieg nicht den ganzen Tag auf der Couch und mache nichts. Aber leider denken das die meisten.

 Wenn ich Mädls höre die 5 Kg über dem Idealgewicht sind und meinen sie seien fett - lächerlich. Sie kennen das Gefühl nicht das man ein Restaurant, Kino, Auto erst "abchecken" muss, bevor man reingeht. Ob man denn auch in den Sessel passt.

Restaurantbesuche zählen ja überhaupt zu den Dingen die ich am wenigsten mag. Alle starren mich an und erwarten dass ich mir die halbe Karte bestelle und wundern sich, dass ich dann nur einen Putenbrustsalat esse. Diese Blicke.. sie sagen schon alles.

Ich esse gerne Obst und Gemüse, gehe vielleicht 3 mal im Jahr zum Mc Donald. Ich weiss nicht was sich die Leute vorstellen? Ich würde auch gerne ins Fitnesscenter. Aber das Phänomen kennen wir doch alle. Fast alle im Fitnesscenter sind nicht gerade übergewichtig. Ich hasse diese Blicke..sie tun richtig weh.

 Was bleibt mir also noch? Ich weiss es nicht. Was würde ich dafür geben um wenigstens für einen Tag mal dünn zu sein. Zu sehen wie es ist. Ins Schwimmbad gehen zu können, Inline-Skaten, radfahren.. Etwas anziehen, was nicht einen Kartoffelsack gleicht. Warum bin ich nur so schwach?

 Ich muss mein Leben radikal ändern, sonst gehe ich noch zugrunde daran...