Chuzpe

03.11.2007 um 20:57 Uhr

Wieder da-haaaaaaaaa

Ja, ich bin wieder hier!

Lang hab ich nichts von mir hören lassen - das lag wohl an meinem Krankenhausaufenthalt. Betrunken --> Auto --> Baum --> zertrümmertes Becken --> nix viele gut...

Aber es geht schon wieder ... :)

Mir fällt zwar nix wirklich gutes und erzählenswertes ein, aber -

ICH BIN

WIEDER DAAAAAAAAA!!!!

11.08.2007 um 22:38 Uhr

Schweigen

Tja, dieser Titel könnte mein Blog-Verhalten der letzten Zeit beschreiben, tut es aber nicht.

Es geht - wie so oft - um Mr. A. Er redet nicht mit mir. Er redet einfach nicht mit mir. Er behauptet, er sei zu erschöpft. Und das finde ich nicht gerade toll. Was soll das? Ich wäre nie zu erschöpft mit ihm zu reden. Ich bleib für ihn oft ganze Nächte wach, obwohl ich tagsüber arbeiten muss.

Aber er kann nie mit mir reden. Zu erschöpft. Was soll das? Der soll wen anderen verarschen, aber nicht mich. Was erlaubt sich der, dass er so mit meinen Gefühlen herumspielt?

Ich bin deprimiert.

Dankeschön.

02.08.2007 um 00:04 Uhr

Vorsatz über Bord!!!!

Jaja, ich habe schon etwas darüber philosophiert.

Ein Kommentar hat mich zum Nachdenken gebracht: Stelle ich mir mich und Mr. A realistisch vor oder male ich mir nur ein romantisches Bild aus?

Ich glaube, es ist letzteres. Heute morgen war ich mir da zumindest vollkommen sicher. Ich habe mir gesagt: "Meine Liebe, das ist nicht ernst zu nehmen"

Jetzt habe ich gerade mit Mr. A geplaudert und bin wieder einer ganz anderen Meinung. Vielleicht ist er ja doch nicht so ein Arschloch wie er immer tut, sosehr kann ich mich ja gar nicht in einem Menschen täuschen, er braucht nur den richtigen Schubs und so weiter und so fort.

Ganz ehrlich? Ich weiß nicht, was mich zu diesen schlagartigen Meinungsänderungen bringt. Ich weiß es wirklich nicht. Mr. A verhält sich wirklich nicht gerade nett, ich hätte allen Grund ihn zu hassen, aber er braucht bloß einmal nichtssagend zu lächeln und schon habe ich meine ganzen guten Vorsätze der Entliebung wieder über Bord geworfen.

HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILFE!!!!!! Traurig

29.07.2007 um 18:09 Uhr

Titellos (mir fällt halt keiner ein)

Also schön - anscheinend habe ich mich geirrt, ich geb es zu! Fröhlich

Die bösen Blog-Schematiker sind die Ausnahme der Regel - da sind wir aber alle beruhigt! Was mich zu meiner Annahme bringt? Nun ja, ich habe mir ein paar der anderen Blogs einmal zu Gemüte geführt - und ganz ehrlich!? Ich war angenehm überrascht. Und vielleicht sogar ein bisschen neidisch, weil andere viel bessere literarische Fähigkeiten zu haben scheinen als ich. Fröhlich

Aber daran lässt sich ja arbeiten. Beim nächsten Schreibanfall werde ich versuchen, euch Leser alle vom Sessel zu hauen mit meiner orignellen und witzigen Sprache - aber erst beim nächsten Mal! Ich muss ja noch üben... Fröhlich

Und mehr fällt mir derweil eh nicht ein, also lass ich es und komm mit einem spannenderen (hoffentlich ^^) Thema wieder.

Man sieht sich!

Dankeschön.

29.07.2007 um 03:25 Uhr

Das Big Business des Blogs ^^

Hey, da bin ich wieder.

Eine lange Abstinenz, da gibt es sicherlich fleißigere Schreiber als mich. Aber das ist ja auch kein Wettkampf - auch wenn das manche vielleicht so sehen.

Wer hat die traurigste, coolste, ungewöhnlichste, spannenste oder fesselnste Geschichte auf Lager!? Da findet man zum Teil ja schon ganz skurrile Sachen. Ich weiß es nicht, aber bei mir tut sich außer den allgegenwärtigen Problemen mit Mr. A nichts wirklich erzählenswertes. Erzählenswert vielleicht schon - lesenswert wohl eher weniger. ^^

Aber das macht ja nichts. Wie ich am Anfang bemerkte, sollten viele Leute ihre Probleme ja lieber in ein privates Tagebuch schreiben und darüber nachdenken anstatt sie vor der ganzen Welt auszubreiten - jetzt habe ich mittlerweile begriffen, dass das überhaupt nichts macht, wenn man solche Dinge ins Internet stellt, denn das liest - bei der Fülle an Blogangeboten - wohl keiner. Die meisten Menschen nutzen das Blogangebot ja eher, um von sich und ihren Erlebnissen zu erzählen, nicht um andere uninteressante, zum Teil vermutlich erfundene Dinge zu lesen. ^^

Zumindest geht es mir so. Ich lese jetzt nur mehr sehr selten die Blogs von anderen Menschen, denn sie laufen immer nach dem gleichen Schema ab. (Meiner ist da vermutlich auch nicht ausgenommen ^^)

1. Der Blogschreiber stellt sich vor, will sich so interessant wie möglich machen. Vielleicht sind Sätze dabei wie, ach-ich-bin-ja-ein-totaler-Heidi-Klum-Verschnitt-aber-ich-krieg-einfach-keinen-Kerl-ab oder man schwärmt vom neuen Leben im afrikanischen Busch (dabei sitzt der Schreiber drei Straßen weiter im selben verregneten mitteleuropäischen Kaff wie man selbst ^^).

2. Der Blogschreiber stellt ein paar Personen (ob erfunden oder real sei einmal dahingestellt ^^) aus seinem (?) Leben vor und bringt dem Leser ein paar der Eigenschaften dieser Personen näher, bis der Leser glaubt/glauben soll, sich bestens im Alltag des Blogschreibers auszukennen.

3. Dann kommts hart auf hart. Der Blogschreiber erfindet ein paar rührselige Geschichten über sich, seine Verflossenen oder seinen Job. Tut so als wäre er Alkoholiker, Drogenjunkie oder eh kurz vom Sprung von der Brücke - und wartet auf rührende und mitleidige Kommentare der Leser. ^^

4. Doch das interessiert kein Schwein und der Blogschreiber verschwindet wieder in der Versenkung, um wo anders seine Kreativität ausleben zu können. ;-)

Oh ja, das Bloggeschäft ist ein hartes. Nur die Stärksten kommen da durch! ^^

Dieses Resümee ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber ich habe schon des öfteren diese Erfahrungen gemacht. Sowas gibts wirklich - ohne, dass ich irgendeinen fleißigen Blogschreiber hier angreifen will. Fröhlich

Dankeschön.