Feivel goes to Hollond

08.04.2005 um 17:24 Uhr

Salsamasta!!!

von: Feivel

Stimmung: Müde
Musik: Brown Eyed Girl

Holadrio - endlich ist es wieder soweit - ein Eintrag ist fällig!! Yuchu die erste Prüfung hab ich so eben nicht erfolgreich hinter mich gebracht, war ziemlich beschissen, aber was solls, ich bin ja nicht zum studieren da!

So nachdem ich nicht mehr weiß was ich am Montag gemacht hab, fang ich einfach mit Dienstag an wo die Latin Party im University College stattgefunden hat! Um ca. halb 11 haben wir uns beim Juan und Juanito eingefunden um ein wenig vorzuglühen, über Gott und die Welt zu plaudern und uns über die gemachten Fotos abzuhaun!!

Um halb 1 sind wir dann in die Bar gegangen, und haben dort einmal so richtig aufgemischt - mitn bier, das fröhlicherweise nur 1,50 für die halbe gekostet hat! - endlich einmal billiges bier!

Vom Bier beflügelt haben wir uns dann auch gleich mal auf die Tanzfläche begeben um diesen Holländern zu zeigen wie man richtig tanzt!

ja da ist es abgegangen . . .

Diego unser peruanischer Capron hat sich auch gleich einmal eine geschnappt:

Ja Südamerikaner haben das tanzen im Blut, aber auch unsere Deutschen Freunde, der Daniel und der Stan, können tanzen wie die Götter, ein Traum denen zuzusehn!

Aber ich hab mich auch nicht so schlecht geschlagen muss man sagen: Ich tanz da gemütlich meine vom Daniel erlernten Salsaschritte vor mich hin, und prompt kommt ein Pärchen auf mich zu . . .

Ich zuerst nicht wissend was die eigentlich von mir wollen, schau die 2 einmal blöde an und dann kommt auch schon der Haberer von der Blondine zu mir her und fragt mich ob ich seiner Freundin nicht ein wenig Salsa beibringen könnte! - Zu mir - dem Salsakönig, der original einen Grundkurs und beim Hakball eingetanzt hat, also das hat mich im ersten Moment doch ein wenig verwundert, und schüchtern und zurückhalten wie ich bin hab ich natürlich sofort gesagt: "A darlo todo - Gemma Mädl!" Dann hab ich mit ihr einen Tanz getanzt und sie hat gesagt ich bin voll gut und so , wahrscheinlich wollten sie mich für einen Dreier gewinnen, aber da hätt ich nicht mitgemacht, ihr Haberer war einfach zu schiach!

Außerdem war ich eh schon ziemlich bedient und die ganzen Verrenkungen den ganzen Abend hindurch machen auch ganz schön müde!

Aber Hauptsache in Berndi hats getaugt:

Da Berndi mit seiner Hauschica . . .

Nach dem vielen Tanzen sind wir dann noch auf ein bisschen was zum Trinken zum Juanito mitgegangen! Juan hat uns schon vorher verlassen gehabt, der hat glaub ich ein wenig zuviel vom Bier geschluckt!

Zum Glück sind wir nicht blöde im Kopf und wollten den schlafenden Juan noch ein wenig in seinem Zimmer aufsuchen. Als der Juanito und ich ihn da so seelenruhig liegen sahen, empfanden wir dass er irgendwie so leer im Gesicht ausschaut, also haben wir dem ein wenig Abhilfe geschaffen!

Wir haben uns wirklich Mühe gegeben, aber in der kurzen Zeit war einfach nicht mehr drin! Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte kann ja mal auf www.betrunkene-dekorieren.de schaun - auch neu bei den Favoriten hinzugefügt! (Danke an dieser Stelle an Tom Tom, der immer die besten Websites weiß!)

So ich bin fertig jetzt - und tschüss!

04.04.2005 um 14:07 Uhr

Negapartiiiiiiiiiiiiiiiiiiii!!!!

von: Feivel

Stimmung: de acuerdo
Musik: Tape: Yeeha!!!!!!

Ja es ist wieder einmal lunes und wir haben wie immer das Wochenende gut überlebt - Yippih!!!! Nach einem völlig überlaufenen Fussballspiel am Freitag mit ca 6 Teams zu je 6 Personen, war wieder einmal Chillingtime um uns für die Party el sabado vorzubereiten! Also sind wir los sabados ein wenig shoppen gegangen weil ich eigentlich ein paar Schuhe kaufen wollten, im Endeffekt hat es dann nur zu Socken Boxershorts und einem Gürtel gereicht, auch nicht schlecht - was? Nach diesem eher weniger erfolgreichen Shoppingtrip sind wir einmal um ca 5 zum Juan ins University College gekracht. Juanito der Zimmerkollege von ihm musste lernen und hat uns deswegen aus deren Zimmer herausgeschmissen - Juan und uns hat das aber garnichts gemacht, weil wir gleich einmal zum Albert Hein gefahren sind um eine Kiste Bier zu kaufen. Nach dieser erfolgreichen Mission sind wir zurück auf den Campus weil man hier in dem so "liberalen" Holland keinen Alkohol in öffentlichen Parks zu sich nehmen darf. Zukiffen darf man sich soviel man will aber beim Alkohol sinds wirklich streng die mit dem Rad radelenden Bullen. As a result of that haben Harry Bernhard Juan und ich die Kiste halt am Campus getrunken in der warmen Sonne! Wir haben schon seit 4 Tagen den geilsten Sonnenschein hier und alle Holländer gehen raus ins freie setzen sich ins Gras - einfach nur cool! Nachdem wir die sonnige Mahlzeit um 8 gefinished hatten sind wir heim duschen - so gut es halt noch gegangen ist . . . Um 9 war dann wieder Treffpunkt im University College um mit den Spaniern ein wenig vorzuglühen - nicht das wir das schon gemacht hätten - neeeeeeee - aber doppelt hält besser!

Hier seht ihr die betrunkene Bande!!!

So sind wir dann um 10 Uhr mit den Rädern losgedüst um uns mit Christopher (unserem schwarzen Haberer) zu treffen, weil der nämlich wusste wo diese Party stattfinden würde! Natürlich waren wir nicht wie vereinbart am Treffpunkt weil der Juan gesagt hat "ja er kennt eh den Weg" - na freuli foast a mit Fronz darat da Maussi jetzt sicha sogn - ja so wars dann auch - wir sind irgendwo in Utrecht herumgekurvt und keiner hat sich dann mehr augekannt - eh so wie immer! Aber da der Harry die Karte immer am Mann hat haben wir uns dann doch irgendwie einnorden können und haben dann glücklicherweise hingefunden! An der Eingangstür zum Fussballplatzstüberl vom Lunetten FC, wo die Party stattgefunden hat, haben uns gleich einmal 3 schwarze Brocken empfangen die uns an der Eingangstür einmal streng inzpiziert haben!

Aber sie haben uns dann doch hineingelassen und die Party war richtig am dampfen!!! ca. 15  Leute sitzen herum und schauen blöde in die Luft! Aber dann sind ja zum Glück wir gekommen - wir haben ja gehört es gibt gratis was zum bechern also sind wir mal zur bar gestarted um uns einige cervezas zu gönnen. In diesem Augenblick verstanden wir auch warum keiner von den Partygästen was zu trinken hatte - der "Barkeeper" war Türke und kein Wort von irgendwas verstanden!!! Nach ein paar Minuten unkontrolierten Gestuklierens hatten wir dann schlussendlich doch unser Bier in der Hand - als Erster!! hihi!!! Da sind dann auch die anderen Leute wach geworden und mit ein wenig Alkohol sind dann auch die locker geworden und begannen zu schacken! Der Partyraum füllte sich mit der Zeit auch und so konnte die Party richtig losgehen. Für eine schwarzen Party waren aber auch viele Chinesen und sonstige Leute dort also wieder mal Multikulturell!

Hier ein paar Partygäste!!!

Natürlich gab es auch einen live DJ mit MC wie es sich für eine Negerparty gehört - die haben vielleicht mit fetten Hip-Hop Beats das Haus gerockt - meine Fresse!

MC mit DJ - cool oder???

Im Hintergrund am Fernseher ist  ein Negerporno gelaufen mitn Snoop Doggy Dog - das hat der Party noch das richtige Flair gegeben!!

Dann um ca. 12 fanden wir auch heraus wessen Geburtstagsparty das eigentlich war:

nämlich von dem Typen da!!

Es war wie immer voll lustig - gegen 2 Uhr haben dann der Juan und ich angefangen die Bar zu plündern weil der Türke hat uns ja sowieso nicht verstanden. Heimgekommen sind wir schließlich mit 6 Dosen Energydrinks und einem neuerlich verletzten Juan weil es ihn schon wieder mit dem Rad aufgelegt hat! Juanito war ja wie gesagt nicht mit wiel er ja "lernen" musste! Wie wir dann am nächsten Tag erfahren mussten war er selber auch auf irgendeiner Party weil er sich mit einem holländischen Mädl getroffen hat! Um halb 7 hat er dann alle möglichen Leute angerufen weil er das Mädl auf ein Zimmer mitnehmen wollte und der Juan hat nicht abgehoben und so glaubte er das der Juan schon in ihrem Zimmer schlafen würde. So sagte Juanito der Dame ab und als er sein Zimmer betrat war er um so mehr angefressen als er sah das Juan noch garnicht da war - warum?? na weil er auf einer Party am University College Campus, wo wir dann auch noch waren nach der Negerparty, auf einem Tisch eingeschlafen ist und erst um 9 uhr in der früh aufgewacht ist!

Sonntags waren wir dann im Wilhaminapark - der bei mir gleich um die Ecke ist und wo sich im Sommer alle Leute treffen - und dort haben wir dann ein wenig den Sonntag ausgechillt!

Also wiedermal ein gelungenes Wochenende!! Aber irgendwann sollte ich auch zum lernen anfangen weil am Freitag hab ich schon meine erste Prüfung! - Business Ethics - *fürcht* Leidergottes ist am Dienstag schon wieder Latinparty am University College wo man auch nicht fehlen darf! Schließlich wäre da noch am Mittwoch Championsleage schauen beim Sten!! Was sicher auch cool wird! Und vielleicht lern ich dann am Donnerstag mal was - aber wir werden sehn!!

04.04.2005 um 13:19 Uhr

nachtrag zum mittwoch

von: Feivel

Stimmung: vamos!!
Musik: Irgendwann bleib i donn duat!!! STS

So hier hab ich noch ein paar Fotos gefunden zur International Party am Mittwoch:

 

das waren die 2 Polinen die es andauernd umgehaut hat weil sie so fett waren.

berndi und ich beim agieren - ich war nicht betrunken - auch wenns so ausschaut!

ja und ein paar aufgeschlossene Mädls waren auch da!

So das wars auch schon mitn Nachtrag mehr gibts nicht!!!

01.04.2005 um 13:20 Uhr

He ihr Schwächlinge

von: Feivel

Also das ich wenig Freunde hab, hab ich ma eh schon immer dacht, aber dass es so schlimm ist hab ich nicht vermutet - weil dieses Gästebuch ist ja komplett lächerlich - also schreibts einmal was rein ihr Woamen!!

01.04.2005 um 13:18 Uhr

Organisationswoche

von: Feivel

Stimmung: Ein wenig erledigt
Musik: Markus Nikolai - Bushes

Jawohl diese Woche war Organisationswoche - damit man sich ein paar Sachen für die 2 Prüfungswochen organisieren kann! Natürlich waren wir sehr fleißig und haben original garnichts gemacht! Am Dienstag war dann Vorglühen mit den Spaniern und mit Yun angesagt - nachdem wir eine Steige leichtes holländisches Bier vernichtet gehabt haben waren wir bereit fortzugehn! Wir sind einfach in die erstbeste Bar hineingekracht die wir gesehen haben - war auch ziemlich cool dort bis auf die schwulen - die waren wirklich anstrengend!In Bernhard habens gleich einmal auf den Arsch gegriffen und in Harry habens sein Shirt ausgezogen - also wieder mal voll lustig. Komischerweise haben mich die schwulen Brüder in Ruhe gelassen - wahrscheinlich wahr ich einfach nicht sexuell genug für die Burschen - da bin ich aber auch nicht sonderlich traurig drüber! Um 6 Uhr bin ich dann endlich wieder zu etwas schlaf gekommen  - mittlerweile ist mein tages nachtzyklus leicht gestört - jeden tag zwischn 4 und 6 ins bett und dann bis um 4 nachmittag schlafen - schon ein bisschen komisch, oder?

na auf alle Fälle war dann am mittwoch nachmittag fussballspielen angesagt und diesmal wars auch wirklich hochklassik - spanier, holländer, peruaner, mexikaner und natürlich österreicher! so macht das Fussballspielen wirklich Spaß!

Am Abend haben wir uns dann die WM-Quali beim Juan angeschaut! Dieses dumme Holländische Fernsehn hat aber nicht die anderen Zusammenfassungen übertragen sondern nur 2 Stunden lang über Niederlande - gegen Armenien diskutiert - sehr interessant! Der Juan war voll böse weil die Spanier nur 0-0 gespielt haben - na den haben wir auf leiwand khabt!! Danach waren wir noch auf der International Dance Party was wieder mal der super Event war - wir haben die ganze Nacht getanzt

Die polnischen Mädls hats die ganze Zeit im Stehen umgeschmissen weil schon so fett waren - also wieder mal a lot of fun!

Juan hat uns vor der Party ein paar Fotos von seiner Freundin gezeigt und uns erzählt wie gern er sie nicht hat und wie lieb er sie nicht hat und Nachdem aber eine scharfe Italienerin ihm ein wenig näher gekommen war, wars auch schon mit seiner großen Liebe vorbei und seine Hände habe sich auch gleich auf ihrem knackigen Popo wiedergefunden! Ja das muss Liebe sein . . .

Am Donnerstag haben wir den ganzen Tag (also von 4 Nachmittag bis ca. 10 Uhr) gechillt und waren dann noch mit Alex, Jordi und Juan (ein Juan von 4 die wir mittlerweile kennen) ein paar Bier trinken at Martas place. Alex und Juan haben ganz stolz von ihren Mushroom-Erlebnissen erzählt: der Juan hat sich beim heimgehen voll gefürchtet weil die Schatten immer größer geworden sind und ihn verfolgt haben- im endeffekt hat er nur mehr mit aufgedrehten Licht einschlafen können, weil er am Fenster ein oranges Licht gesehen hat das auch immer größer geworden ist! Den Alex hats nicht so schlimm erwischt - der hat nur ein Wohnzimmer an der Decke gesehn und geglaubt er fällt in ein schwarzes Loch! also unbedingt empfehlenswert solche Mushrooms!

Heute Freitag werden wir noch ein wenig Fussballspielen und den Tag gemütlich daheim ausklingen lassen - Morgen ist eh schon wieder der nächste Saurausch vorprogramiert - Schwarzafrikanische Geburtstagspary!!!