vergessen, verloren, verbrannt

08.08.2005 um 22:30 Uhr

ferien

es ist irgendwie traurig. ich habe ferien und sitze hier - warte drauf, dass etwas passiert.

   irgendwas.

von den paar wenigen leuten, die ich kenne ist niemand da, weil natürlich alle wegfahren müssen und ich gammle nun hier rum, mit meiner mutter, die den ganzen tag im haus irgendwas sinnlos hin- und herräumt oder vor der glotze hockt und wohl auch nix sinnvolleres zu tun findet. ha, ich hoffe, dass ich nicht auch so ende, so will wohl keiner enden - wirklich nicht.

gott, endlich sind sie mal im bett -  länger hätte ich das dumme gerede von meinem vater nicht mehr ausgehalten.

es ist jetzt genau drei monate her, seit sebastian sich das leben genommen hat. und die einsamkeit und leere, die bis jetzt andauert - die er hinterlassen hat - die macht es nicht leichter, mit all dem klar zu kommen. ich hoffe einfach nur, dass es bald wieder aufwärts geht, schließlich bringt es ja nichts, allem was wir hatten nachzuhängen. vorbei.
später erzähl ich wohl mehr zu dem thema, will ja schließlich hier schreiben um vielleicht auch meine gedanken ordnen zu können. und ja, die schlechten gehören da nun mal zu.

manchmal denke ich, dass er recht hatte. und dann verteufle ich ihn, weil ich nicht verstehe, wie er mir das antun konnte.

ist selbstmord egoistisch?

bin ich es gerade?

05.08.2005 um 23:13 Uhr

hallo

ich bin zwar eher durch zufall hier bei blogigo gelandet, aber ich denke, es tut doch mal ganz gut, einiges schriftlich loszuwerden. therapeutisches schreiben oder was auch immer. ich hoffe, diese aktion mit dem blog hilft, ordnung in so einige sachen zu bringen. warten wir mal ab, wie's endet. oder wann ich die lust dran verliere.
seltsames gefühl, etwas zu schreiben und zu wissen, dass andere das alles lesen können oder werden...
a propos: ich hab mich in der letzten woche mal so durch einige andere blogs gelesen und muss sagen, dass mir das alles von der idee her eigentlich furchtbar gut gefällt. ist doch angenehm, zu wissen, dass hier einige sind, denen es ähnlich geht wie mir und die auch, oh wunder, so denken wie ich. hätte ich eigentlich nicht erwartet. doch, ich denke, ich werd hier noch einige einträge schreiben.

bis denn, zum dann wohl ersten "richtigen" eintrag...