time of changes ...

24.02.2008 um 16:14 Uhr

am ende angelangt

es ist seit dem letzten eintrag seeehr viel passiert, ich hab viel erlebt und es hat sich vieles verändert. das alles aufzuschreiben wäre jetzt viel zu lang und daher auch sinnlos.

i will nur damit sagen dass ich jetzt offiziell meine blogtätigkeiten bis auf weiteres einstelle und wer trotzdem an meinem waaahnisnnig spannendem leben interessiert ist, der kann mich ja mal anschreiben oder sowas, dann erzähle ich gern was sich so tut.

naja dann danke an die 1-2 treuen leser die paar mal vorbeigeschaut haben ;)







09.11.2007 um 22:47 Uhr

große schritte im leben?

nach 12 stunden normal gefechtsdienst und dann gleich anschließend 24 stunden dienst als ChvT - wo man die ganze zeit nur im ChvT-kammerl sitzt, wartet und ab und zu den ein oder anderen grundwehrdiener befehligt und zamscheisst - ist man ziemlich fertig. naja hauptsache endlich wochenende.

ich fühle mich unwohl. wichtige entscheidungen rücken mit großen schritten immer näher und ich kriege langsam angst und zweifel, was meine zukunft angeht. das studium ist mir das wichtigste, was die kommenden jahre passieren wird. die frage ist nur ob ich an dieser FH aufgenommen werde. und eine neue frage stellt sich auch wieder. eine die noch viel schwieriger ist und gewaltige auswirkungen auf mich und mein leben haben wird bzw haben könnte. ich habe nämlich die gelegenheit, nach meinem grundwehrdienst, also ende märz, an einem auslandseinsatz im kosovo teilzunehmen. 6 monate lang. würde sich sogar mit dem studium ausgehen. und theorethisch könnte ich zu den aufnahmeprüfungen für die FH vom kosovo wieder zurück nach österreich für 1-2 tage. muss ich aber noch klären.

6 monate weit weg im kriesengebiet sind schon viel...auch wenns dort schon lang nimmer gefährlich ist und man sogar recht viel luxus dort hat und haufenweise geld verdient...letztendlich wäre es ein großer schritt, der auch viele positive auswirkungen auf mein berufsleben hätte. macht sich sicher gut wenn man im lebenslauf einen 6-monatigen auslandseinsatz stehen hat. ein beweis, dass man bereit ist risiken einzugehen und mut hat, stresserprobt ist, in notsituationen handeln kann, erfahrung mit vielen verschiedensprachigen menschen hat, und und und... die frage ist nur: bin ich fähig einen solchen großen schritt zu wagen? oder werde ich unsicher und sicherheitshalber nix unternehmen bzw die 6 monate zum studieren normal arbeiten gehen? doch dann, in einem jahr, in zwei, drei, zwanzig jahren...werde ich mich dann wieder fragen wieso ich es damals doch nicht gemacht hab?

ich erinnere mich nur immer wieder an die worte meines tollen großvaters, der mir einst gesagt hat, was er im leben bereut hat. er hat damals etwas bestimmtes nicht gemacht weil er damals bedenken hatte, einen so großen schritt zu machen. er wollte auf nummer sicher gehen. doch jeder weiß: wenn man alles auf die sichere karte setzt, sieht der gewinn auch dementsprechend mager aus...

auslandseinsatz kosovo. ca 3000 € monatlich. unbezahlbare erfahrungen fürs leben. bin ich dafür bereit? körperlich: ja. psychisch: keine ahnung...

ich hänge sehr an der umgebung wo ich wohne, an den leuten die ich kenne und verlasse sie ungern. es is jedes mal so. und ich hätte dann für ein weiteres halbes jahr keine chance auf eine freundin...


ps: wenn sich nicht ausgehen wird, dass ich zu den studienaufnahmeprüfungen komen kann, dann wird das eh nichts mit dem einsatz. wie oben schon gesagt: das studium ist mir das wichtigste.




31.10.2007 um 23:12 Uhr

sturmfrei, und was es mit sich bringt...

ich hab jetzt bis samstag sturmfrei...eigentlich eine tolle sache. andererseits aber ists auch nix besonderes, da ich keine möglichkeit habe, diese umstände auszunutzen. ich würde gerne wen einladen um bei mir zu übernachten oder irgendwas...aber habe ich sojemanden? in letzter zeit ertappe ich mich immer wieder dabei, wie ich nach dienstschluss in meinem handy nach leuten such, die ich anrufen könnte, um ihnen von meinem tag zu erzählen und wie es mir geht. aber leider hab ich auch nicht viele solcher leute. es fehlt mir einfach eine nahe bezugsperson die mir physisch wie auch geistig nähe schenken kann. eine freundin die ich anrufen kann und ihr von meinem tag erzählen kann und sie mir von ihrem. genau diese art von zwischenmenschlicher beziehung versuchte ich irgendwie bei ein paar freundinen die ich so hab, auch wenn ich weiß dass es zu nichts führt, da ich auf der suche nach einer nicht-platonischen beziehung bin...und im mom gibts keine menschen die ich kennen würde, die etwas nicht-platonisches von mir wollen würden....ich hätte auch nix gegen etwas halbplatonisches oder einen platonischen nicht-platonismus, aber das wird jetzt etwas zu kompliziert... :D

von dem her verharre ich weiter im gefühl der einsamkeit und lebe in der hoffnung dass vielleicht ein wochenende etwas neues bringen könnte...

28.10.2007 um 14:42 Uhr

ich gelobe...!

am freitag war meine angelobung am wiener heldenplatz mit 1400 anderen soldaten. war eigentlich ziemlich cool muss ich sagen!

gestern war das laaang erwartete 666 hell-o-wien in der arena in wien, und war mit 4000 besuchern das größte metal-, gothic- und alternative-festival europas. heuer gabs auch eine mittelalterliche live-band! ziemlich geil. die stimmung war wieder mal total genial und einfach nur geil. leider konnte ich nicht lange dort bleiben...naja egal.

irgendwie is zurzeit alles komisch...die hälfte meiner freunde versinkt in depressionen, einige meiner freundinnen werden nach der reihe schwanger und ich selbst ertappe mich immer wieder dabei wie ich aus dem fenster starre und mir denke dass das leben und diese welt da draussen doch nicht so schön und toll ist wie man es früher vielleicht dachte. und immer mehr versinke ich in tagträumen in meine eigene fantasiewelt, in der hoffnung, dass diese welt einst real wird... weiters sehnt man sich besonders in dieser zeit nach einer gleichgesinnten person...



20.09.2007 um 20:08 Uhr

schnelldurchlauf

ich weiß, ich weiß, hab schon lang nix mehr geschrieben! hier also im schnelldurchlauf was so alles los war (halbwegs chronologisch geordnet):

- ausflug mit 5 freunden für einen tag nach bratislava...war wirklich supa, schön und vor allem billig *gg* alk mischen die auch stark dort...^^

- beginn meines "lauftrainings" in vorbereitung auf meinen dienst bei der landesverteidigung.

hmm...mehr gabs glaub ich eh net :D zwischen den einzelnen punkten könnte man "extrem viel faulenzen und nixtun" einfügen...^^

aja: morgen ist der amstettner bandkontest!!! eine sehr gute und eine halbwegs gute band spielen jedenfalls! weiß aber net was für bands noch spielen werden. kann ja aber nur besser werden als letztes jahr, wo es nur kiddie-punkrockbands gab! freu mich schon *gg*

07.09.2007 um 22:42 Uhr

krieg ist scheisse...

...aber der sound ist geil!!

ist mir gerade wieder aufgefallen, da schon seit ca 10 min granatgeschütze und mg-feuer die stille der nacht durchbrechen *g*

EDIT: shit, hab mich geirrt, es war nur feuerwerk.... *grml* ...aber der sound war trotzdem geil! :D

05.09.2007 um 20:12 Uhr

wenn ungesagtes traurig macht...

eigentlich wollte ich mit den negativen beiträgen aufhören, aber was soll man machen, wenn nur negatives passiert? eigentlich wäre ich jetzt 90 km weiter südlich von hier, in der steiermark. das letzte treffen mit meiner besten freundin war für heute geplant. aber daraus wurde leider nichts. schuld daran ist ihr extremst eiversüchtiger, ja eigentlich schon fast paranoider freund. oder auch die tatsache, dass sie sich ihm gegenüber nicht durchsetzen kann, weil er zu dominant ist. das eine mal hätte sie sich für mich einsetzten können. aber egal.

tatsache ist, dass sie bald nach deutschland auswandern wird, ich sie möglicherweise nie wieder sehen werde, und ihr nie sagen werd können, was ich ihr schon seit anderthalb jahren sagen und erklären will/muss. es gibt so extrem viel das ich ihr noch sagen müsste...! scheinbar wirds ungesagt bleiben.

und deswegen hasse ich mich auch dafür, dass ich die letzten zwei bzw drei jahre so ein schüchterner idiot war, und somit alles bei ihr versaut hab. es hätte ja so schön werden können, ich hätte es damals nicht schwer gehabt...


und naja, jetzt ist es 20:10, draussn regnet es und mir ist extremst langweilig, und ich würde sooo gerne etwas dagegen machen. irgendwas machen um nicht an den ganzen mist der passiert denken zu müssen. aber ich hab im mom niemanden, um was um die uhrzeit zu machen...

02.09.2007 um 21:13 Uhr

alles neu

die ereignisse der letzten tage haben mich zum nachdenken gebracht, und ich denke - nein ich weiß - dass ich die letzten jahre einfach vieles falsch gemacht hab, im umgang mit anderen leuten, vor allem was frauen angeht. aber jetzt weiß ich mehr, und ich hab auch aus fehlern gelernt, die ich schon vor 3 jahren begangen hab.

meine einstellung zu vielen sachen ist jetzt anders, und ich denke dass ich damit mehr erfolg haben sollte bzw haben werde. es gibt kein schwaches selbstvertrauen mehr.

und ab 1. oktober wird sich mein leben samt mir dann noch mehr ändern. das heer, neue leute, neue freunde, wien...

und es gibt kein schwaches selbstvertrauen mehr. endlich.



18.08.2007 um 21:50 Uhr

sinnlos...

und wieder vergeht ein sinnloser tag, voller langeweile und voller offener fragen und überlegungen, die sowieso nirgends hinführen. und wenn ich in den spiegel schaue dann frage ich mich sowieso wieso ich noch freunde hab bzw wie ich so eine freundin finden soll. einerseits sollte es mir ja schon egal sein und ich sollte lernen damit zu leben, aber andererseits...naja egal.

in nichtmal einer woche gehts ab nach graz....ich weiß nicht ob ich hinfahren soll. obwohl, wenn ich sie in villach enttäuscht hätte, dann würde sie sich mit mir wohl nicht treffen wollen in graz. mein selbstvertrauen ist sowieso wieder mal im keller und ich hoffe dass es bis dahin wieder besser wird =/

und gott, wieso tut es bloß so weh, dass sie auswandern will...? ='(

14.08.2007 um 22:15 Uhr

zukunftsaussichten?

nur noch anderthalb monate bis für mich EF, also die unteroffiziersausbildung, beginnt...bin schon etwas nervös davor. erst jetzt wird ma sowirklich bewusst was mich da erwartet :D das schien ja früher alles so entfernt...und jetzt bin ich kurz davor eine ziiiemlich harte ausbildung zu starten, wo ich psychisch wie auch körperlich an meine grenzen, oder sogar darüber hinaus, getrieben werde...aber ich bin zuversichtlich dass ich es schaffen werde. bei der abschließenden kadereignungsprüfung ende jänner möchte ich eine möglichst hohe punktezahl erreichen, damit ich mehr auswahl für den zweiten ausbildungsteil habe. es gibt ja instesamt 400 EFler, aber nur rund 86 ausbildungsplätze, aufgeteilt auf jäger, artillerie, sanitäter, versorger, abc-abwehr, und noch was. grundsätzlich würde mich der jägerkurs interessieren - der zweitschwierigste gleich nach dem jagdkommando angeblich oO. aber sanitäter würde mich auch interessieren, obwohl man da wohl weit weniger macht...dafür hat man dann eine sehr gute sanitätsausbildung und ich könnte nach dem heer als freiwilliger beim roten kreuz arbeiten, was ich sowieso gern machen würd! hmm naja mal sehn...

ein freund von mir bewirbt sich jetzt bei einer polizeischule...hätte nie gedacht dass er polizist werden will :D mich würd es auch eventuell interessieren...aber andererseits ists auch fad wenn man büroarbeiten machen muss oder kindern über die straße helfen muss und auf autos blitzen habe ich auch keine lust :D wenn ich polizei machen würde, dann würd ich mich eh bei der WEGA (wiener einsatz gruppe alarmabteilung) oder bei der Cobra, wobei man letzteres nur extremst schwer erreicht. wenn ich vorher nicht die ganze zweijährige polizeischule machen müsste, würde ich mich bei der Cobra nach dem heer melden, aber leider muss man mindestens 2 jahre polizist sein um sich dort zu bewerben... hmm

ich hab keine ahnung was ich in zukunft machen werde. beim heer will ich eigentlich auch die piloteneignungsprüfung machen lol...