Z.ART

25.05.2017 um 20:23 Uhr

(K)EINE ... ?


Musik: Nicola Cruz - Tzantza

play

 

 

  

 

 

  

  

 

 

  

  

 

 

(K)eine Häutung

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

zart ~ bleibt ~ zart

@zartgewebt

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

 

 

 

 

 

 

21.05.2017 um 19:40 Uhr

KLANGFARBE



 

 

  

 

 

 

12.05.2017 um 00:08 Uhr

KEINE ÖLSARDINE


Musik: Malia – I put a spell on you

play

 

 

  

 

 


Ich steige

aus der Dusche

greife das Badetuch und

tupfe damit

meinen gesamten Körper

nur leicht ab

dann lange ich

nach dem Olivenöl

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Ja, du hast schon

richtig gehört

 

ich habe alle Cremen

aus dem Badezimmer

längst verbannt

lasse nur mehr

reichhaltiges Olivenöl

an meine Haut

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Es tut

so unheimlich gut

entspannt meine Haut sofort

macht sie butterweich

 und seidig zart

das bisschen

 Zuviel in den Handflächen

verteile ich schlussendlich

in den Haarspitzen

 

Meinen Rücken

gönne ich natürlich dir

 

 

 

 

  

 

 

 

wobei, na ja

 

;-)

 

@zartgewebt

 

  

Bildquelle: unbekannt

 

 

 

 

 

 

 

09.05.2017 um 23:20 Uhr

... B.B.B.BABY...



 

 

  

 

 

 

07.05.2017 um 00:21 Uhr

WACH AUF


Musik: Klaus Schulze - Cellingua

play

 

  

 

 

Ich bin ganz da

~ mit dem Herzen ~

 wach auf, du 

;-*

 

@zartgewebt

 

 

 Bildquelle: Pablo Picasso

 

 

 

 

 

 

04.05.2017 um 23:23 Uhr

ENDG.EIL IST DAS!



 

 

  

Also, ich bin hin und weg

 

boah

 

ich finde den Song

die Musiker

die Sängerin

 

 so was von g.eil

 

huuu

 

ich krieg mich da

gar nicht mehr ein

 

das ist

 

das nimmt

mich dermaßen mit

 

unglaublich ist das

 

ekstatisch ist das

@zartgewebt

 

 

 

 

 

26.04.2017 um 00:25 Uhr

SCHÖNER FREMDER MANN


Musik: Lucille has messed my mind up

play

 

 

 

 

 

*ähm* 

 

 

 

  

 

 

 

 

was guckst du?

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

 

 

 

 

 

18.04.2017 um 18:28 Uhr

EIN GRUSS


   

 

 

 

Ein zarter Gruß

dem Geburtstagskind

;-)

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

 

 

 

 

13.04.2017 um 21:18 Uhr

~ ~ ~


 
 
 

 

 

  

 

 

 

 

12.04.2017 um 18:44 Uhr

ÜBER DEN EIGENEN TELLERRAND SCHAUEN




Musik: Things behind the sun

Nick Drake  or  John Greaves

 

 

  

 

 

Oft dichtet man mir an

 

nicht über den eigenen 

Tellerrand zu schauen 

 

Das mag wohl

oberflächlich betrachtet

so anmuten, doch übersehen viele

 dass ich wohl gucke

mir aber nicht alles

was da vor meiner Linse schwebt

auf den eigenen Teller packe

denn alleine manch Duft

bereitet mir schon Übelkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich koste ich mal

von dem einen

und auch von dem anderen Teller

doch ich sehe davon ab

auf längere Sicht gesehen

etwas zu essen

 das mir so gar nicht schmeckt

denn womöglich

würde ich dann ständig

Unverdautes durch die Gegend kotzen

so wie manch andere

 die alles essen, was man ihnen

vor die Nase hält

und ihnen eigentlich vieles davon 

nicht gut bekommt

@zartgewebt

 

 

 

Bildquelle: Eugenia Loli

 

 

 

 

 

 

07.04.2017 um 00:15 Uhr

HALLELUHWAH


Musik: CAN - Halleluhwah

play

 

 

  

 

 

 

Man kann alles übertreiben

@zartgewebt

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Maurizio di Iorio

 

 

 

 

 

 

 

 

05.04.2017 um 19:52 Uhr

JEDER WIE ER MAG

 

Video: Sacred Monsters – A. Khan & S. Guillem

play

 

 

  

 

 

Oha, das ist

ich mein'

 

?

 

hmmm.

 

 

 

So, kann man es zwar

auch handhaben

 

    

 

    

 

 

 

doch 

...

 

hmmm.

 

 

Selbst, na ja

 

 

 

 

  

 

 

 

 

ich pack den Stier

 

*ähm* oder den Bock

 

schon auch mal bei den Hörnern

 @zartgewebt

 

 

 

Bildquelle: 1 Fokanov - 2 Roudriguez - 3 @zartgewebt

 

 

 

 

 

 

 

27.03.2017 um 19:58 Uhr

EINVERLEIBT


Musik: Vuelvo Al Sur

play

 

 

  

 

 

Losgelöst

in wildem Ritt einverleibt

 

DICH

@zartgewebt

 

 

 

Bildquelle: unbekannt

 

 

 

 

 

 

 

22.03.2017 um 17:40 Uhr

ALLE HEILUNG BEGINNT IN MIR


Musik: Erica Jennings – Its a lovely day

play

 

 

  

 

 

 

Tomaten, ich esse sie für mein Leben gern

 

Vergangenen Sommer

hatte ich eine reiche Ausbeute

viele verschiedene Sorten

gediehen gar prächtig

in meinem Garten

besonders gerne

mag ich aber die Ochsenherzen

sie sind sehr fleischig

schnittfest und

wunderbar aromatisch

 

Aber das soll jetzt hier

gar nicht Sache sein

es ist vielmehr dieser

 

„Aha – Effekt“

 

den ich oft in der Natur erlebe

 

 

 

 

 

 

 

 

so Wegweiser

kleine Offenbarungen

die mir beim Betrachten 

widerfahren

 

wie eben auch bei dieser

Ochsenherztomate

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Heilung beginnt in mir selbst

 

 

oft schon

 konnte ich das feststellen

@zartgewebt

 

 

Bildquelle: alle @zartgewebt

 

 

 

 

 

 

 

14.03.2017 um 19:14 Uhr

AUF EIGENE GEFAHR!



Musik: Dope Lemon - Honey Bones

play 

 

 

 

 

 

 

 

Süßes, ist nicht unbedenklich

 

 

 

;-*

 

 

 

@zartgewebt

 

Bildquelle: Irving Penn

 

 

 

 

 

 

 

11.03.2017 um 23:42 Uhr

KEIN SCHARFSCHÜTZE


Musik: A waltz for a night

play 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Ooooh

 

@zartgewebt

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Bildquelle: 1 unbekannt- 2 Graeme Drendel

 

 

 

 

 

 

 

 

10.03.2017 um 14:33 Uhr

WAS MAN(N) DAVON WOHL HALTEN MAG


 

 


 

 

 

 

Tja, was man/frau

"davon"

wohl halten mag

 

 

Eigentlich

musste ich ja die ganze Zeit über

schmunzeln 

als ich mir das Video ansah

doch gen Ende hin

wurde ich dann doch 

etwas nachdenklich

@zartgewebt

 

 

 

?;-}

 

 

 

 

 

 

04.03.2017 um 19:08 Uhr

PLÖTZLICH SAH ICH IHN

 

Musik: Ed Harcourt – This one’s for you

play

 

 

  

 

 

 

Ich wache „vor der Zeit“ auf

es fröstelt mich

mein Blick wandert zum Fenster

 ein Flügel

steht sperrangelweit offen

 

Trotz des mulmigen Gefühls

das sich augenblicklich in mir breit macht

stehe ich auf

trete zum Fester

eine unberührte

Winterlandschaft tut sich mir auf

Schnee über Schnee

soweit mein Auge reicht

 

Da, plötzlich etwas Schwarzes

es huscht seitlich

unter dem Fenster hoch

läuft Richtung Zaun

schwingt sich behände darüber

 

es ist ein Wolf

 

 überdimensional groß

das Fell zottelig

und tiefschwarz

 

Mir stockt der Atem

nicht jetzt so sehr vor Angst

da ist eigentlich keine Angst spürbar

nur maßlose Verwunderung

kann kaum glauben

was ich sehe

 

Schwerfällig tapst der Wolf nun

durch den tiefen Schnee

kämpft sich regelrecht

durch die weiße Masse

versinkt immer

 und immer wieder 

bis fast untern Bauch

auf einer Anhöhe

entschwindet er schlussendlich

meinem Blickfeld

 

Ich wache auf

 

 

@zartgewebt

 

 

 

 

Bildquelle: unbekannt

 

 

 

 

 

24.02.2017 um 23:08 Uhr

DER ORT, DEN ES (NOCH) NICHT GIBT



 
 

 

 

  

 

Ou Topos 

 

 

 

 

 

 

19.02.2017 um 14:26 Uhr

ÜBERRASCHUNGSMOMENT


 

 

 

 

   

 

Eigentlich

bin ich ja nicht so sehr

ein Freund von Überraschungen

stehe ihnen ein wenig

zwiespältig gegenüber

 

Einerseits ist da so ein

gefühlsmäßiger

Überschwang in mir spürbar

eine unwillkürliche

Durchflutung von Licht

welches sich unweigerlich

nach außen verströmt

wenn etwas im positiven Sinne eintritt

womit ich so gar nicht

gerechnet habe

wo meine Denke dann minutenlang

außer Kraft gesetzt wird

sozusagen 

  

„out of order“ ist

 

|8-)

 

Andererseits aber

beraubt mich eine Überraschung

der Vorfreude

ich bin ja eine

die gerne wissen mag

die plant

eine, die auch Visionen hat

und sich ausmalt

 

 

eine, mit einem Kopf

voller imaginärer Bilder

@zartgewebt